Sonntag, 30. September 2012

Interessante Comic- Charaktere: Swamp Thing


Der geniale Biologe Alec Holland arbeitete in einem Labor inmitten
eines Sumpfes an einem geheimen Experiment für die Regierung, bei
dem es darum ging, menschliches und pflanzliches Leben zu kreuzen.
Dabei kam es zu einer Explosion, Holland floh- von den Flammen ge-
troffen- in den Sumpf. Das Sumpfwasser und das von ihm entwickelte
Elixier vermischten sich mit Hollands DNA und verwandelten ihn in
ein halb menschliches, halb pflanzliches Sumpfmonster, das mit den
Pflanzen kommunizieren und sie zu Hilfe rufen kann. Später stellte
sich heraus, dass Alec Holland von einer Macht, die "das Grün" ge-
nannt wird und der die Pflanzenwelt untersteht, sowie von deren "Par-
lament der Bäume" von Anfang an ausersehen wurde, zu einem Pflan-
zen- Elementar, einem Beschützer der Pflanzenwelt zu werden.
"Swamp Thing", wie dieses Wesen genannt wird, ist zwar erschreckend
anzusehen, hat aber ein gutes Herz, ist, seines Schicksals wegen, aber
eher melancholisch gestimmt.
"Swamp Thing" wurde in den 1970ern von Autor Len Wein und Zeich-
ner Bernie Wrightson für DC Comics erschaffen. Als der Autor Alan
Moore die Serie übernahm, krempelte er die ursprüngliche Geschichte
um, indem er Swamp Thing zum Elementarwesen machte und das Par-
lament der Bäume in die Serie einführte. Vor kurzem startete die Reihe
"Swamp Thing" neu, die erste Storyline ist auf deutsch bei Panini in
gesammelter Form als Album bereits erschienen. Die neuen Stories
knüpfen an die Geschichten von Alan Moore an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten