Samstag, 30. Juni 2012

"Wenn sie tanzt..." von Koudelka

(print image)

"Schatz, die Tür ist zu schmal!" von Oupelay

Schönheiten- Galerie: Milla Monroe

David Allen Coe: "Don't Bite The Dick"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=vlUe8mvm7ZA

David Allen Coe, geboren in Ohio, wohnhaft in Texas,
gilt als einer der Texas- Country- Outlaws schlechthin.
Der sehr spezielle Typ, der voller Tätowierungen ist,
mal einen langen Bart und lange Haare, ein andermal
einen gezwirbelten Wikingerbart trägt und gerne mit
seiner Harley Davidson auf die Bühne fährt, soll- so
heisst es- einen Grossteil seiner Jugend in Besserungs-
anstalten und Gefängnissen verbracht haben. Er war
sogar schon mal zum Tode verurteilt worden ( angeb-
lich soll er Jemanden umgebracht haben ), kam dann
aber doch knapp mit dem Leben davon, weil kurz vor
der geplanten Hinrichtung in dem betreffenden US-
Staat ( das war garantiert nicht in Texas! ) die Todes-
strafe abgescchafft worden war. Nach seiner Entlassung
wurde er Musiker, der neben seiner eigentümlichen
Mischung aus Country-, Folk, Blues- und Rockelemen-
ten vor allem durch seine oft witzigen, aber auch pro-
vokativen Texte auffiel. Dennoch hatte er ein paar grosse
Hits zu verbuchen, wenn auch oft in Coverversionen von
Anderen: So schrieb er u.a. "Take This Job And Shove It",
Johnny Paychecks grössten Hit, und Tanya Tuckers
frühen Hit "Would You Lay With Me ( In A Field Of
Stone? )", mit dem er bewies, dass er durchaus auch
petisch und romantisch sein kann. Aehnlich wie Kinky
Friedman pfeift er auf "political correctness" in seinen
Texten, nur dass man bei DAC oft nicht so recht weiss,
wie viel er nun ernst meint und wo der Spass beginnt,
denn er sieht sich keineswegs als "ironischen" Song-
writer. Hank Williams jr. sang mal in einem Song:
"In country-music you don't say the f*-word", ein
Freund von mir meinte darüber, Hank Williams III.
hätte das F*-word dann zurück gebracht; ich aber
würde behaupten, dass diese Ehre David Allen Coe
gebührt. "Don't Bite The Dick" ist einer seiner wohl
"sexistischsten" Songs- der auch selten auf einer "Best
of"- Scheibe zu finden ist. Nehmt den Songs lieber
nicht auf eure I-pods oder MP3-players, Jungs, wenn
eure Freundinnen das nämlich hören, könntet ihr bald
wieder Singles sein!

Schönheiten- Galerie: Camryn Manheim


US- Schauspielerin, geboren am 8. März 1961 in Caldwell, New Jersey.
War zunächst Uebersetzerin für Taubstummensprache, bevor sie die
Schauspielerei zum Beruf machte. Haupt- und Nebenrollen in diversen
Filmen und TV- Serien, bekannt v.a. als Delia Banks in der Mystery-
Serie "Ghost Whisperer".

Wunder der Natur: Der Haubentaucher


Der Haubentaucher ( Podiceps cristatus ) ist der bekannteste Vertreter der
Vogelfamilie der Lappentaucher. Dieser schwimm- und flugfähige Vogel
lebt beinahe weltweit auf und an Seen mit Schilfufern, dort baut er seine Nester.
Die Jungen werden eine Zeit lang auf dem Rücken mit sich geführt, bevor sie
selber in's Wasser gehen. Männchen und Weibchen des Haubentauchers sehen
beinahe gleich aus. Die Hauptnahrung sind Fische, weswegen der Haubentaucher
früher als "Fischereifeind" gejagt wurde; heute steht er unter Naturschutz.
Neben Fischen ernährt er sich aber auch von Insekten, Krebstieren, Kleingetier
und Samen. Der Haubentaucher kann ( wie der Name es schon sagt ) auch unter
Wasser schwimmen, er kann ungefähr eine Minute unter Wasser bleiben.
Tauchgänge von ca. zwei Metern sind keine Seltenheit.

Freitag, 29. Juni 2012

Schönheiten- Galerie: Lisa Brounstein



Lisa Brounstein ist eine US- Schauspielerin und Komikerin, die bisher
vorwiegend in Nebenrollen in Filmen und verschiedenen TV- Serien wie
"CSI" oder "Emergency Room" aufgetreten ist. Sie wiegt um die 136kg
und sagt, sie liebe ihren Körper. In den USA setzt sie sich für die Rechte
und die Selbstanerkennung der Molligen und Dicken ein, ähnlich wie die
Schauspielerin Lindsay Hollister ( beide gemeinsam waren in ganz kurzen
Nebenrollen in einer alten "CSI"- Folge zu sehen ). Ihr Gewicht ist auch
Thema ihres Comedy- Programms "More Than 300 Pounds", in dem sie
das Thema humoristisch verarbeitet und mit dem sie durch die USA zieht.
Diese One- Woman- Show ist eher wie eine Lesung als wie ein Comedy-
Programm gestaltet, und der feine Humor ist eher hintergründig und nicht
sogleich zu finden- Ausschnitte davon finden sich auf YouTube, für
Leute, die nicht oder nur wenig Englisch verstehen dürfte dies leider eher
langweilig sein:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=FHm7sbXVrO0

Britt und ihr Sonnenschirm

Interessante Comic- Charaktere: Vampirella


Vampirella ist, wie der Name schon sagt, eine Vampirin,
wenn auch eine etwas spezielle, denn sie macht Jagd auf
andere Vampire, versucht die Menschen vor diesen zu
beschützen und ernährt sich selbst vorwiegend von Blut-
konserven. Dennoch kann sie, wenn es denn sein muss,
ihre Reisszähne ausfahren und sehr bissig werden.
Die Entstehungsgeschichte Vampirellas wurde immer
wieder etwas umgeschrieben. Erfunden wurde sie von
Forrest J. Ackerman und Trina Robbins als Gastgeberin
eines Horrormagazins, das ihren Namen trug und in den
USA von 1969 bis 1983 im Warren Verlag erschien.
Laut der ursprünglichen Geschichte stammt Vampirella
vom Planeten Drakulon, deren Bewohner sich von Blut
ernähren, kam zur Erde und begann, die Menschen von
der sehr viel blutrünstigeren Spezies der irdischen Vam-
pire zu beschützen. Später übernahm der Harris Verlag
die Abenteuer von Vampirella- hier galt sie als Tochter
der Ur- Vampirin Lillith. 2010 startete in den USA bei
Dynamite eine neue Vampirella- Comic- Serie, deren
erste Rahmenhandlung von Eric Trautman stammt, der
darin beide Ursprungsgeschichten zu einer verschmilzt.
Die ersten sieben Hefte sind auf deutsch in gesammelter
Form als Album im Panini Verlag erschienen.

Mittwoch, 27. Juni 2012

Johnny Paycheck: "The Outlaw's Prayer"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=kQjRxdMEGds

Johnny Paycheck erzählte hier- er sang bei diesem
Stück nicht, er erzählte- wie er, bärtig, langhaarig,
mit dem Stetson auf dem Kopf und in Jeans, in einer
Kirche beten wollte und aus der Kirche verwiesen
wurde. Dann fiel ihm auf, dass Jesus selbst- lang-
haarig, bärtig und ein Vagabund- ihm sehr viel mehr
glich als diesen konservativen, kurzgeschorenen,
glattrasierten, gutangezogenen und oft scheinheiligen
Kirchgängern. Es handelte sich um kein Lied, son-
dern um eine Geschichte, erzählt zu Musik, in der
Tradition von Red Sovine ( mit dem Unterschied,
dass sich "The Outlaw's Prayer" noch nicht einmal
reimte ), dennoch wurde das Stück für Paycheck zu
einem Hit, vielleicht auch, weil sich viele seiner
Zuhörer mit Paychecks Rolle in der Geschichte
identifizieren konnten.

Luna Love: Da nützt auch Fitness nicht mehr viel...



...viel lieber macht sie "Fatness"...

Kellie Kay und Ash vor der passenden Ortstafel

 

Laylas hübsches Bäuchlein

http://vids.stuffer31.com/videos/player.php?v=9987

http://vids.stuffer31.com/videos/player.php?v=9998

muffintop.mp4denimshorts.mp4

Wunder der Natur: Die Bisamratte


Die Bisamratte ( Ondathra cibethicus ) ist ein Nagetier, das, wie
der Biber oder der ihr ähnlich sehende Sumpfbiber ( Nutria ), mit
dem sie oft verwechselt wird, an Land und im Wasser lebt. Ur-
sprünglich stammt sie aus Amerika ( wo sie "Muskrat" genannt
wird ), hat sich aber auch in Europa eingebürgert. Sie ist vorwie-
gend dämmerungs- und nachtaktiv, schwimmt sehr gut und baut,
ähnlich wie der Biber, Bauten, die aber natürlich etwas kleiner sind.
Sie ist ein Allesfresser, der Grossteil ihrer Nahrung ist zwar pflanz-
lich, doch greift sie in Notfällen auch Kleintiere bis hin zu Fröschen
an. Das Gerücht, dass sie auch Vögel fressen soll, konnte allerdings
nicht bestätigt werden. Durch ihre Bautätigkeit verändert sie aber den
Lebensraum einiger im Schilf lebender Vögel wie der Rohrdommel,
wodurch sie diese tatsächlich verdrängt. Hin und wieder sucht sie
sich ihre Nahrung auch auf den umliegenden Feldern, weshalb sie in
der Landwirtschaft eher unbeliebt ist. Natürliche Fressfeinde der
Bisamratte sind vor allem der Mink und der Fuchs. Nachwuchs gibt
es in in unseren Breitengraden ca. von März bis September, in wär-
meren Gegenden durchaus das ganze Jahr hindurch. Früher wurden
Bisamratten auch von Menschen zubereitet und gegessen und ihr Fell
gebraucht, heute ist sie geschützt. Bekannt ist die Bisamratte auch
für ihren starken, nicht unbedingt angenehmen Geruch. Doc Watson
besang diesen in seinem Song "Muscrat": "Muscrat, muscrat, what
makes you smell so bad?". Leider habe ich auf YouTube Docs "Origi-
nal" ( der Song ist wahrscheinlich einiges älter, doch er hat ihn be-
kannt gemacht ) nirgends gefunden, doch Mark Waters spielt ein recht
hörbares Cover davon:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=q-MSn_Nkvlg

Montag, 25. Juni 2012

Heather Myles: "Who Did You Call Darlin'"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=mKAmitEYWZo

Leider weiss ich nicht, von wem das Original stammt-
laut einem der Kommentare auf "YouTube" handelt
es sich um ein Cover- doch zeigt diese Aufnahme
sehr gut auf, warum Heather Myles manchmal als
"weibliche Version von Dwight Yoakam" bezeich-
net wird, was ihren Stil und ihren Gesang betrifft.
Sehr gelungen die Zeile, in der sie ihm vorwirft,
er würde wie eine ganze Parfüm- Fabrik riechen
("smelling like a parfume factory").

Interessante Comic- Charaktere: Lucky Luke


Lucky Luke ist ein einsamer Cowboy, der, auf
seinem Pferd Jolly Jumper, durch den Wilden
Westen reitet und, wo immer er hinkommt, den
Leuten hilft. Er ist der beste Pistolenschütze im
ganzen Wilden Westen, der "Mann, der schneller
schiesst als sein Schatten". Luke wird immer
wieder angefordert, um Gauner und Desperados
wie Billy the Kid, Jesse James oder vor allem die
vier Dalton- Brüder in's Gefängnis zurückzubrin-
gen. Manchmal heftet sich dabei auch der Gefäng-
nishund Rantanplan, der dümmste Hund im Wilden
Westen, an seine Fersen.
Lucky Luke ist eine "funny western"- Comic- Serie
aus der franko- belgischen Comic- Szene, die aber
bekannter als viele ihrer amerikanischer Vorbilder
ist. Lucky Luke- Erfinder Maurice de Belvere, ge-
nannt Morris, entwickelte die Serie nach einer Reise
durch Amerika. Wie kaum ein anderer ( ausgenom-
men vielleicht Albert Uderzo mit "Asterix" ) hat
Morris dabei Fiktion und Geschichte vermischt und
immer wieder historische Gestalten in den Geschich-
ten auftauchen lassen. Zunächst war Lucky Luke ein
Soloprojekt von Morris, dann tat er sich mit dem
"Asterix"- Mitschöpfer Renè Goscinny zusammen,
der fortan für Skripts und Texte sorgte; dies war für
die "Lucky Luke"- Serie die wohl erfolgreichste
Phase. Nach Goscinnys Tod arbeitete Morris mit
verschiedenen anderen Autoren, bis er schliesslich
auch das Zeitliche segnete. Da Morris testamentar-
risch bestimmt hat, dass auch nach seinem Tod weiter-
hin "Lucky Luke" erscheinen soll, lebt die Serie noch
heute weiter; zur Zeit wird sie von dem Künstler
Achdè betreut, der Morris' Tradition, Stil und Humor
wie kaum ein anderer übernommen hat.

Die Vermessung der Candy Godiva

Sie ist fetter als je zuvor!

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=6409503

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=6409501

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=6409497

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=6409489







Kein Wunder, wenn man bedenkt, wie exzessiv, gerne, oft
und viel Candy ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgeht:

Schönheiten- Galerie: Rebecca "Becci" Jahn


Deutsches Plus- Size- Model

Unbekannte Schönheiten

thp24062012_01.jpg
thp24062012_03.jpg
thp24062012_04.jpg
thp24062012_20.jpg
thp24062012_27.jpg

Sonntag, 24. Juni 2012

Kinky Friedman: "They Ain't Makin' Jews Like Jesus Anymore"

http://www.youtube.com/watch?v=z0ZMj5RksbE&feature=player_detailpage

Kinky Friedman, Texaner jüdischer Abstammung,
ist ein Phänomen. Mit seinen Songs, die voller
Ironie und Satire sind und kein Tabu kennen, hat
er so ziemlich alle gegen sich aufgebracht: die
Feministinnen mit "Get Your Biscuits In The
Oven And Your Buns In The Bed", die Homo-
sexuellen dadurch, dass er sich selbst als "latent
schwul" bezeichnet und sowohl Christenb als
auch Juden mit diesem Song hier: "They ain't
makin' Jews like Jesus anymore / They don't
turn the other cheek the way they've done before"
( "Sie machen keine Juden wie Jesus mehr / Die
die andere Wange hinhalten wie früher" ). Als
Friedman dem Music- Business den Rücken kehr-
te und fortan humoristische Kriminalromane ver-
öffentlichte, begannen ihn die gleichen Leute
plötzlich für die gleichen Sprüche zu lieben, die
ihn früher genau derentwegen als Sänger abgelehnt
hatten. Ueber das Verhältnis der Amerikaner zu
Jesus, Christentum und Judentum sagte er einmal:
"Die Amerikaner kennen nur zwei Juden: Jesus
und Kinky. Aber nur Kinky kennen sie persönlich."

Bobby Bare: "I've Never Gone To Bed With An Ugly Woman"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=NwvZWMNvdnI

Bobby Bare gehört seit eh und je zu jenen Country-
Stars, die in ihren Songs sehr viel Humor aufweisen,
so auch in diesem "drinking song". Leider weiss
ich nicht, wer den Song geschrieben hat, von der
Melodie und der Art des Humors her vermute ich
aber, dass Shel Silverstein dabei seine Finger im
Spiel hatte. Bemerkenswerte Titelzeile: "I've never
gone to bed with an ugly woman, but I sure woke
up with a few" ( "Ich ging noch nie mit einer häss-
lichen Frau in's Bett, doch ich wachte neben eini-
gen auf..." )

Freitag, 22. Juni 2012

"Grandma's Viagra Song"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=JwO2nuo1FZs

Eine alte Frau- ich weiss nicht, wie sie heisst oder
woher sie kommt- singt einen von ihr selbst ver-
fassten "Country"- Song über Viagra. Der Song
ist in englisch, aber selbst für jene, die nicht so
viel englisch verstehen, hat er lustige Momente
drin. Sollte die Melodie bekannt vorkommen:
"Elvira" von den "Oak Ridge Boys".

Simani: "Music And Friends"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=iqhEJ2HW-tI

Ein Song über etwas vom Wichtigsten im Leben,
nämlich Musik und Freunde, von einem bei uns
leider nie bekannt gewordenen neufundländischen
Künstler, der vor ca. 2 Jahren verstorben ist.

Schönheiten- Galerie: Melissa McCarthy


US- Schauspielerin, geboren am 26. August 1970
in Plainfield, Illinois. Begann als Komikerin, bevor
sie erste Film- und Fernsehrollen bekam. Bekannt
als chaotische Köchin Sookie St.James in der TV-
Serie "Gilmore Girls" und als Molly in der Serie
"Mike & Molly". Nebenrollen in zahlreichern Filmen,
in "Bridesmaids" ( dt. unter dem Titel "Brautalarm" )
eine der Hauptrollen. Verheiratet, mehrere Kinder;
ihre Schwangerschaften hinderten sie nicht an der
Arbeit, die Drehbuchautoren bei "Gilmore Girls"
schrieben ihrer Serienfigur Sookie St.James einfach
auch Schwangerschaften in die Handlung.

Mittwoch, 20. Juni 2012

Lailani zeigt mein Portrait von ihr auf ihrer Website

Sie hat es tatsächlich drauf getan, wie sie in ihrem
Mail geschrieben hat. Zu finden ist es auf:
http://www.southern-charms4.com/lailani/main.htm

Beim "free preview" gibt es eine Kategorie "Artwork",
da sind Bilder, die verschiedene Künstler von dieser
kurvigen Schönheit aus Deutschland gemacht haben
drauf. Leider fehlen Angaben zu den jeweiligen
Künstlern, es braucht also eine gewisse Zeit, um
das Bild zu finden- für diejenige, welche meinen
Zeichenstil schon etwas kennen, dürfte es aber
dennoch auffindbar sein. ( Hätte gerne das Bild
hier auch gezeigt, so wie es dort zu sehen ist, doch die
Bilder auf "southern charms"- Seiten sind kopierge-
schützt. ) Beachtet bitte auch, dass die Seite von Lai-
lani ( wie die "southern charms"- Seiten allgemein )
nur für Erwachsene ist- Lailani ist ein Plus Size-
Adult- und Erotik- Model, es sind also auch Nackt-
darstellungen darauf zu finden- und mein Portrait ist
auch eine Aktdarstellung. Jenen Erwachsenen, die
dies möchten, wünsche ich viel Spass beim Suchen.

Schönheiten- Galerie: Lindsay Hollister


US- Schauspielerin, geboren am 3. Juni 1977. Wurde bekannt
durch die Rolle der Ringerin Christine Banks in der TV- Serie
"Boston Public", eine Rolle, die nach einigen Folgen leider wieder
aus der Serie verschwand. Gastauftritte in diversen TV- Serien
(u.a. "My Name Is Earl", "Nip/Tuck", "CSI", "Law & Order",
"Scrubbs" und "Desperate Housewifes". ) Hauptrolle in Uwe Bolls
Trash- Vampir-Komödie "Blubberella" ( ein Film, der besser
vergessen geht ). Setzt sich als übergewichtige Schauspielerin
für die Rechte und die Selbstakkzeptanz dicker Menschen und die
amerikanische "Fat Acceptance"- Bewegung ein. Grosses Talent
sowohl für ernste als auch für komödiantische Rollen, spielt am
liebsten Personen mit leicht arrogantem Charakter. In der Film-
geschichte wurde eine Szene mit Lindsay Hollister ziemlich be-
kannt, obschon sie im betreffenden Film nur eine winzig kleine
Nebenrolle hatte: In der Agenten- Komödie "Get Smart" spielte
sie in der Tanz- Szene Steve Carrols füllige Tanzpartnerin.

Bud Brewer: "Big Bertha, The Truck Driving Queen"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ScjEYmS1tds

Ein ziemlich in Vergessenheit geratener Truckersong
aus den 70ern. Gary Stewart coverte den Titel irgend-
wann mal, doch es war wohl Bud Brewer- nie wirk-
lich bekannt geworden- der den Song noch vor ihm
hatte.

Lailani: zu dick für ihr Cabriolet

Don Williams: "I Just Come Here For The Music"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=APyk8B2IMJI

Nachdem so lange nichts mehr von Don Williams, dem
"gentle giant", dem Mann mit der weichen Stimme,
erschien, hat er nun doch wieder ein neues Album
herausgegeben. Der Albumtitel ist "And So It Goes",
und "I Just Come Here For The Music" ist die erste
Single- Auskoppelung daraus.

Ash und das enge Auto

Freitag, 15. Juni 2012

Wunder der Natur: Die Goldrute

GoldruteGoldrute kommt
bei uns nur in
einer Art vor,
deren botani-
scher Name
Solidago vir-
gaurea heisst.
Bekannt und
gefürchtet
sind vor allem
die amerikani-
schen Solidago-
Arten, da sie


stark invasiv sind und einheimische Arten ver-
drängen. Aus diesem Grund  ist bei uns der
Handel mit diesen Solidago- Arten verboten.
Goldrute gilt zu Unrecht als allergienauslösend,
als sogenannte "Heuschnupfenpflanze", in
Wahrheit ist der Blütenstaub von Solidago aber
zu schwer und zu klebrig, für dass er Heuschnupfen
auslösen könnte. Goldrute gilt zwar als Giftpflanze,
wird in richtiger Dosierung aber in der Kräuterheil-
kunde verwendet, z.B. als Aufguss. Die Pflanze wirkt
stark harntreibend, weshalb sie vor allem bei Prob-
lemen im Harnbereich Verwendung findet.

Schönheiten- Galerie: Reenaye Starr

Donnerstag, 14. Juni 2012

TV- Serien- Helden: Castle


Richard Castle, geboren als Richard Alexander
Rogers, ist erfolgreicher Krimiautor in New York,
er wohnt mit seiner Mutter, einer alternden Schau-
spielerin, und seiner intelligenten Tochter Alexis
in einem luxuriösen Penthouse. Als ihm keine neuen
Stories mehr einfielen, liess er seinen Romandetektiv
Derek Storm sterben. Da bat ihn die Polizei, in Form
der attraktiven Kate Beckett, um Mithilfe: ein Mörder
tötete genau nach den Schemen in Castles Romanen.
Castle fand Gefallen an der Detektivarbeit und bat
darum, bei weiteren Fällen involviert zu werden, um
so für eine neue Romanserie zu recherchieren, deren
Hauptfigur, Nikki Heat, an Beckett orientiert ist.
Durch seine Freundschaft mit dem Bürgermeister
wurde ihm dieser Wunsch, gegen den Willen Becketts,
die auch mit dem Namen der nach ihr entstandenen
Figur nicht einverstanden ist, sogar erfüllt.
Die US- Krimiserie "Castle" startete 2009, bisher
wurden fünf Staffeln gedreht. Die Serie lebt weniger
durch logischen Aufbau ( dieser lässt sogar oft zu
wünschen übrig ) als vielmehr durch die humorvollen
Dialoge und die überzeichnete Charakterdarstellung.
Richard Castle wird gespielt von Nathan Fillion, Kate
Beckett von Stana Katic. Durch den Erfolg der Serie
inspiriert wurde eine "Nikki Heat"- Buchreihe auf den
Markt gebracht, deren Autoren unter dem Namen
"Richard Castle" fingieren ( die wahren Autoren blei-
ben unbenannt ) und die mit einem "Autorenphoto"
des Schauspielers Fillion beworben wird. Der erste
Band ist inzwischen auch auf deutsch im Cross-
Cult- Verlag erschienen.

Piper Marie geniesst den Sommer

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=2453565

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=2453609

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=2453622

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=2423335

Big girl, small bike

Cleacia isst einen Burger im Badekleid

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=4800563

Cleacia ist im Badekleid, nicht der Burger...

Schönheiten- Galerie: Tori Talia

Tori Talia und Kellie Kay am Schaukeln

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=4826375

Luscious Amazon im Spa mit einer Bierdose

http://www.clips4sale.com/preview/preview.php?id=6352243

Die Kunst von Derrick Fish


Schönheiten- Galerie: Ashley Fink


US- Schauspielerin, geborem am 20. November
1986 in Houston, Texas. Begann ihre Schau-
spielkarriere als 4-Jährige. Neben einigen
Film- und Gastrollen in TV- Serien ist sie vor
allem für die Rolle der Lauren Zizes in der
Serie "Glee" bekannt. Ihre gesangliche Leistung
( es handelt sich um eine Musik- Serie ) kommt
leider an jene der meisten anderen Darsteller
nicht heran.

Brooke Elliot: "Mambo Italiano"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=5RJ9E6854YU

Brooke Elliot, welche die Hauptrolle der Jane Bingum
in der TV- Serie "Drop Dead Diva" spielt, hat hin und
wieder in der Serie auch gesungen. Schliesslich ist
Elliot nicht nur Schauspielerin, sondern auch Sängerin
und hat ihre Karriere mit Musicals (u.a. "Beauty And
The Beast" ) am Broadway gestartet.

Schönheiten- Galerie: Marie Summers

Mittwoch, 13. Juni 2012

Schönheiten- Galerie: Gabourey Sidibe


US- Schauspielerin, geboren am 6. Mai 1983 in Brooklyn, New
York, aufgewachsen in Harlem, New York. Tochter einer Sängerin
und eines Taxifahrers. Wollte ursprünglich Psychologie studieren,
erfuhr durch ihre Mutter vom Casting für die Hauptrolle im Film
"Precious", für die ein "sehr dickes Mädchen" gesucht wurde. Gabby,
wie sie sich selbst nennt, die etwa 170kg wiegt, erhielt die Rolle.
Hatte nie eine Schauspielausbildung, erwies sich aber als herausragen-
des Naturtalent. Seither Rollen in den Filmen "Tower Heist" ( lief
auf deutsch unter dem Titel "Aushilfsgangster" ) und "Yelling In The
Sky". Spielt in der TV- Serie "The Big C" die Schülerin Andrea Jackson.

Carl & Pearl Butler: "Don't Let Me Cross Over" und "I Thought I'd Let You Know"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=kosNroVg_GA

Ein Auftritt des Ehepaars Butler in einer TV- Show,
der Mann, der die beiden ansagte, war ebenfalls ein
grosser Country-Star damals: Merle Kilgore. Beim
zweiten Song bin ich mir ziemlich sicher, dass ich
die Melodie schon bei irgendeinem Hank Williams-
Song gehört habe.

Songlyrics: "Squeeze Me"



Ein englischer Songtext in der "nursery rhyme"-
Tradition:

Squeeze me, squeeze me, squeeze me
I got much love to hold
Squeeze me, squeeze me, squeeze me
Like love has ever told
Squeeze me, squeeze me, squeeze me
I need your love to live
Squeeze me, squeeze me, squeeze me
I got much love to give
Squeeze me, squeeze me, squeeze me
Then we won't both be blue
Squeeze me, squeeze me, squeeze me
Then I'll be squeezing you

Interessante Romanfiguren: "M.J. Holliday, Geisterjägerin" von Victoria Laurie

M.J. Holliday ist professionelles Medium in Boston
und auf Spukphänomene, Geisterjagd und die Er-
lösung erdgebundener Seelen spezialisiert. Ihre
Begleiter dabei sind ihr Papagei Doc, ihr schwuler
Assistent Gilley Gillespie und der reiche und gut-
aussehende Arzt Dr. Steven Sable.
Die Reihe "M.J. Holliday, Geisterjägerin" stammt
von Victoria Laurie, die selber als professionelles
Medium arbeitet. Die Romane, von denen bisher
zwei auf deutsch erschienen sind, leben vor allem
durch ihren Humor und können durchaus auch
von Leuten gelesen werden, die der "Grusel- Lite-
ratur" weniger zugetan sind.

Dienstag, 12. Juni 2012

Dr. Scott & Charlie Biscuits: "I Like Them Big Girls"

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=TnuPkgLTk78

Der Rapper Dr. Scott erzählt in diesem Stück eigentlich
nur, dass er auf dicke Frauen steht. Die Frauen in dem
Video sind extrem dick, so dick, dass es einige Mit-
menschen inn ihrem ästhetischen Empfinden schockie-
ren kann ( dies nur zur Warnung, wer also nichts mit
"super sized women" anfangen kann, sollte sich die-
ses Video nicht antun. ) Die Frauen, die in dem Video
mitspielen, kommen aus der "adult model"- Szene,
und dass sie sich immer wieder für die Videos von
Dr. Scott hergeben, kommt nicht von ungefähr: Dr.
Scotts Frau ist nämlich selbst in der "super sized
adult model"- Szene tätig; sie ist dort als "Naughtie
Nickie" bekannt. ( Sie selbst tritt in diesem Video
allerdings nicht auf. )

Interessante Comic- Charaktere: Nick Fury


Colonel Nicholas Joseph Fury ist der Leiter von
SHIELD, einer streng geheimen Spionage- Or-
ganisation, die direkt dem amerikanischen Prä-
sidenten unterstellt ist und deren Hauptquartier
ein riesiger, fliegender Helikopter, der sogenann-
te "Helicarier" ist. Fury war bereits im Zweiten
Weltkrieg für das Militär und die CIA tätig,
wobei er auf Helden wie Captain America traf
und mit ihnen arbeitete. (Wahrscheinlich verlor
er irgendwann zu jenen Zeiten sein Auge. )
Da in seinem Blut ein Anteil jenes Supersolda-
tenserums ist, das damals aus Steve Rogers den
Superhelden Captain America machte, altert er
langsamer und ist noch immer vital und aktiv.
Nick Fury wurde 1963 von Stan Lee und Jack
Kirby erfunden und war die Hauptperson der
im Zweiten Weltkrieg spielenden Serie "Sear-
gant Fury & His Howling Commandos". Noch
im selben Jahr wurde er, auf den Seiten von
"Fantastic Four", in die aktuelle Kontinuität
des Marvel- Universums eingeführt, inzwischen
im Rang eines Colonel und Leiter von SHIELD.
Obschon er immer wieder auch eigene Heftse-
rien hatte ( am bekanntesten wohl "Nick Fury,
Agent of SHIELD" ), ist er bekannt als eine der
wohl wichtigsten "Nebenfiguren" im Marvel-
Universum; es gibt wohl keine Marvel- Serie,
in der Nick Fury nicht hin und wieder auftritt
oder gar eine tragende Rolle spielt, auch wenn
er oft nur im Hintergrund agiert. Eine besonders
wichtige Rolle spielt er in der Serie "Secret Aven-
gers", ein Team, das er, in Anlehnung an die
Superheldentruppe "The Avengers" gründete.
Im "Ultimate Marvel Universe", einem etwas
veränderten, verjüngten Marvel- Universum
ist Nick Fury schwarz und etwas jünger und
spielte eine wichtige Rolle bei der Gründung
des Superheldenteams "The Ultimates", einer
Gruppe, die stark den "Avengers" im klassi-
schen Marvel- Universum ähnelt. Die vielen
Marvel- Verfilmungen der letzten paar Jahre
nahmen für die Storys oft das "Ultimate Mar-
vel Universe" zur Vorlage; Nick Fury wurde
dabei, sowohl in "Captain America", "Hulk",
"Thor" und "The Avengers", von Samuel L.
Jackson verkörpert.

Sexy big girls