Freitag, 27. Januar 2017

Wunder der Natur: Die Keilschwanzweihe

Die Keilschwanzweihe (Haliastur sphenurus) ist ein Greif-
vogel aus der Familie der Habichtartigen. Sie lebt in Austra-
lien, hat sich inzwischen aber auch auf Neu-Guinea angesie-
delt. Sie wird 53-59cm lang und erreicht eine Flügelspann-
weite von 125-145cm und ein Gewicht von 550-1000g;
das Männchen ist etwas kleiner und leichter als das Weib-
chen. Die Keilschwanzweihe ist sowohl aktiver Jäger als
auch Aasfresser; in Landwirtschaftsgebiet wird sie gerne
gesehen, da sie u.a. auch Mäuse vertilgt. Damit sie sich
wohl fühlt, muss jedoch ein Gewässer in der Nähe sein,
zu weit entfernt vom Wasser trifft man sie nicht mehr an.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten