Dienstag, 20. November 2012

Interessante Comic- Charaktere: Mad Hatter


Jervis Tetch mag zwar ein genialer Tüftler und Erfinder sein,
leider nutzt er dieses Talent aber mehr zum Schaden als zum
Nutzen seiner Mitmenschen. Er ist Spezialist für Hypnose und
Gedankenkontrolle, wofür er kleine Mikrochips verwendet, die
er zumeist in Hüten oder sonstigen Kopfbedeckungen versteckt.
So oder so ist er von Hüten und Kopfbedeckungen aller Art wie
besessen, er legt dabei eine regelrechte Sammelleidenschaft an
den Tag und träumt davon, seiner Sammlung eines Tages die
Kopfbedeckung seines grössten Feindes zufügen zu können: die
Maske von Batman. Obschon er zeitweise durchaus lichte Momente
hat, ist Tetch ein ernst zu nehmender Irrer, auch wenn er ziemlich
albern wirkt. Die meiste Zeit seines Lebens verbringt er in der Wahn-
vorstellung, der verrückte Hutmacher ( engl. "mad hatter" ) aus Lewis
Carrols Kinderbuchklassiker "Alice im Wunderland" zu sein. Ausser-
dem hat er pädophile Neigungen in Bezug auf kleine Mädchen.
Die Figur des Schurken "Mad Hatter" wurde 1948 von Bob Kane und
Bill Finger, den Batman- Schöpfern selbst, in deren Serie eingeführt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten